Oberndorfer Medemgrund-Regatta auf dem Jugendboot „Gerda M“ aus der SVC

Dieses Wochenende (17.08 -19.08) war es mal wieder soweit, das Jugendboot Gerda M nahm an der nächsten Regatta teil. Dieses mal war es die Oberndorfer Medemgrund-Regatta und als Crew waren mit an Bord: Jendrik Schwarz, Elias Leßmeier, Carla Ludwig und Skipper Florian Müller.

Gemeldet wurde dieses Mal in der Gruppe ohne Spi, da zu Meldeschluss die Wettervorhersage doch recht sportlich aussah mit Böen bis 7 Bft.

Die J/80 Gerda M wurde für die Regatta am Freitag, den 17.08, von der Crew nach Oberndorf überführt, um das Regattawochenende voll ausnutzen zu können und uns an dem Abend mit den anderen Teams auf die Regatta vorbereiten zu können. 

Am nächsten Morgen stieß dann auch der vierte Segler (Elias Leßmeier) zum Rest der Crew, sodass sich die Gerda M gegen 09:00 mit den anderen Booten auf den Weg in Richtung Elbe machen konnte. 

Dort angekommen zeichneten sich Bedinungen für einen perfekten Segeltag ab mit Winden bis 22 Knoten in den Böen aber ansonsten konstanten 16-18 Knoten.

Der Start verlief problemlos und die Gerda M querte die Startlinie nach nur einer Sekunde und machte sich dann auf die Kreuz bis zur Wendemarke, wobei sich die Crew schon dort von den anderen Segelbooten absetzen konnte. Nach der Wendemarke ging es bei 20 Knoten Wind auf einen langen Schlag zwischen einem Raumschot- und Halbwindkurs auf welchem selbst ohne Gennaker problemlos lange Gleitphasen möglich waren. 

 

Auf eben dieser Strecke zurück gelang es auch sich von den anderen Booten noch weiter zu distanzieren und schlussendlich mit einem Vorsprung von 13 Minuten als First Ship Home die Ziellinie zu überqueren. 

 

Im Anschluss an die Zieldurchfahrt ist die Crew mit der Gerda M direkt wieder in die Oste eingelaufen und hat sich auf den Weg Richtung Oberndorf gemacht, um dort das gelungene Regattawochenende abzuschließen und den weiteren Booten beim Festmachen zu helfen.

 

 

Am Abend wurde dann noch auf der Siegerehrung mit allen Crews zusammen gefeiert, bis es dann an die Preisverleihung ging und alle gespannt auf ihre Platzierung warteten.

 

 

Abschließend holte die Crew mit der Gerda M den Titel als First Ship Home und berechnet den 5. Platz in der Gruppe der Boote ohne Spi.

Am Sonntag wurde das Jugendboot Gerda M noch nach Osten überführt, wo die Gerda M bis Montag Nachmittag festgemacht war. 

Von dort aus ist sie dann mit einer geänderten Crew (bestehend aus: Elias Leßmeier, Carla Ludwig, Juli Andres und Skipper Florian Müller) bei anfänglichen 6 Bft wieder zurück in den Heimnathafen der Segler-Vereinigung Cuxhaven e.V. gebracht worden. 

 

Der Dank des Skippers gilt der gesamten Crew, welche dieses tolle Regattawochenende erst möglich gemacht hat und die Crew freut sich auf das nächste Jahr.

Die Crew der Gerda M auf der Rücküberführung nach Cuxhaven: v.l. Florian Müller, Juli Andres, Elias Leßmeier und Carla Ludwig
Die Crew der Gerda M auf der Rücküberführung nach Cuxhaven: v.l. Florian Müller, Juli Andres, Elias Leßmeier und Carla Ludwig

Die gesamte Crew bedankt sich bei den Organisatoren der Oberndorfer Medemgrund-Regatta und der Seglergemeinschaft Oberndorf-Oste e.V. für die tolle Regatta und ein super herzliches Umfeld.


Bericht und Fotos: Florian Müller




Unsere siegreiche Crew!

Bestes Vereinsboot der Nordseewoche: "Gerda M"

Crew des besten Vereinsbootes der Nordseewoche 2018
v. l. Malte Maaß, Piers Oest, Jonas Bodanowitz, Jendrik Schwarz

Hier dazu der Pressebericht von Malte Maaß: